Altersübergreifende Gruppe

Seit August 2012 nehmen wir Kinder ab dem zweiten Lebensjahr auf und bieten dreivierteltags Plätze an.
mehr »

Vom Kindergarten in die Grundschule

„Kindergarten und Grundschule haben gemeinsame pädagogische Grundlagen und ein gemeinsames Bildungsverständnis ...
weiter »

DGE-Qulitätsstandard für die Verpflegung im Kindergarten

Ein ausgewogenes und vollwertiges Mittagessen für die Kinder in unserem Kindergarten war das Ziel. In Zusammenarbeit mit der Stadt Salzgitter strebten alle Kindergärten im Stadtgebiet eine Zertifizierung des Mittagessenangebots nach den Qualitätsstandards der deutschen Gesellschaft für Ernährung an.      WIR SIND DABEI! Wir sorgen für ein gesundes Mittagessen für die Kinder.


Aufgaben der Erzieher*innen

Die Beobachtung und Wahrnehmung steht an erster Stelle unserer Aufgaben. Auf diese Weise erkennen wir die augenblicklichen Interessen, Bedürfnisse und Entwicklungsschwerpunkte Ihres Kindes. Da jede/r Erzieher/in zu jedem Kind Kontakt hat, ist es wichtig, sich täglich über die gemachten Beobachtungen auszutauschen und zu reflektieren. Aus einer reflektierten, dokumentierten Beobachtung ergibt sich ein planvolles, pädagogisches Handeln.

Die Erzieher*innen begleiten Ihr Kind in seinen Entwicklungsphasen. Sie schaffen eine vertrauensvolle Atmosphäre und bauen für Ihr Kind positive Beziehungen auf. Sicherheit und Geborgenheit machen Mut, Neues zu erleben.

Alle Erzieher*innen sind gemeinsam und gleichberechtigt für das pädagogische Handeln verantwortlich. Organisatorische Abläufe werden im Rahmen der wöchentlichen Dienstbesprechung abgesprochen und geplant. Eigenverantwortliches Denken und Handeln ist wichtig.

Spezielle Fähigkeiten der einzelnen Erzieher*innen fließen zum Wohle aller in die Arbeit ein. Jede/r Erzieher/in nimmt regelmäßig an Fortbildungen teil. Deren Auswahl richtet sich nach deren Relevanz für den Kindergarten und den Bedürfnissen der Erzieher/in. In den Fortbildungsveranstaltungen besteht die Möglichkeit, unsere Arbeit aus einer anderen, neuen Perspektive zu sehen. Neues Wissen zu Problem - oder Aufgabenfeldern wird erworben.

Die Lebensbedingungen unserer Kinder ändern sich ständig, so dass wir Erzieher*innen unsere Arbeit überprüfen und uns den neuen Bedingungen anpassen müssen. Dies geschieht an rechtzeitig bekannt gegebenen Studientagen, an denen der Kindergarten geschlossen bleibt.

Unser Kindergarten ist Ausbildungsort für Berufsanfänger. Er bietet Praktikanten/Auszubildenden die Möglichkeit, Erfahrungen für den Beruf des/r Erzieher*in zu sammeln.

Durch das Konzept der offenen Kindergartenarbeit ist jede*r Mitarbeiter*in für die Anleitung der Praktikanten bzw. Auszubildenen zuständig. Ein/e Erzieher/in übernimmt die Verantwortung für die kontinuierliche Betreuung der Praktikanten/Auszubildenen und den Kontakt zu den jeweiligen Schulformen. Uns ist Zusammenarbeit mit den Berufsbildenden Schulen sehr wichtig und für unsere Arbeit von großem Nutzen.